Fachprofil Französisch



Französisch am DHG

Allgemeine Informationen

Die Schülerinnen und Schüler haben am Deutschherren Gymnasium die Möglichkeit, in der 6. Klasse Französisch als 2. Fremdsprache zu wählen. Sie legen sich dabei noch NICHT auf einen Zweig fest.

Unterrichtet wird in den noch laufenden Jahrgängen des G8 (aktuell Klasse 7-10) mit dem Lehrwerk A plus!. Abgelöst wurde dieses in den Jahrgangsstufen des neuen G9 durch das neue Lehrwerk Découvertes, das die Schüler lebendig und motivierend an das französische Alltagsleben heranführt sowie zahlreiche Übungsmöglichkeiten bietet. In der 7. Klasse wird eine mündliche Schulaufgabe in Form eine Partnerprüfung abgehalten.

Auch in der Oberstufe ist das Fach Französisch vertreten. Neben dem regulären Oberstufenkurs, in dem die Schüler die schriftliche oder mündliche Abiturprüfung ablegen können, werden regelmäßig W- oder P-Seminare angeboten. Unterrichtet wird mit dem Lehrwerk Horizons, das in verschiedenen Modulen die Facetten der französischen bzw. französischsprachigen Welt vermittelt. Die Schülerinnen und Schüler setzen sich u.a. mit der französischen Geschichte und Politik, den deutsch-französischen Beziehungen, Medien, Literatur oder den Aspekten einer multikulturellen Gesellschaft auseinander.

Warum Französisch ab der 6. Klasse lernen?

Französisch ist Weltsprache und eine der Hauptsprachen der EU. Hinzu kommen die außergewöhnlich engen wirtschaftlichen, politischen und kulturellen Beziehungen zwischen Deutschland und Frankreich.

Die 6. Jahrgangsstufe ist für das Erlernen der französischen Sprache perfekt, da die Schüler dieser Altersstufe noch die nötige Unbefangenheit, Motivation und Aufgeschlossenheit mitbringen, die für das systematische und gleichzeitig spielerische Erlernen dieser wunderschönen aber auch komplexen Sprache notwendig sind. Die Schüler haben, je nachdem ob sie mit Französisch ins Abitur gehen oder nicht, 5-8 Jahre Zeit, sich mit der Vielschichtigkeit der französischen Sprache und der französischsprachigen Welt vertraut zu machen. Der Zeitfaktor spielt hier eine große Rolle, denn Französisch nach dem Abitur zu erlernen ist extrem zeitaufwändig. Als lebendige, d.h. sich weiterentwickelnde romanische Sprache, ist Französisch die PERFEKTE Grundlage für den Erwerb andere romanischer Sprachen.

Seminare

W-Seminar 2018/2020

Der Titel des aktuellen W-Seminars Französisch 2018/20 lautet Auf Entdeckungsreise im Land von Asterix und Obelix - die Bretagne und ihr kulturelles Erbe. Ziel ist es, diesen wunderbaren Fleck Erde in all seinen Facetten kennenzulernen. Dazu gehören natürlich seine Geschichte, seine Geographie, sowie wirtschaftliche und gesellschaftliche Gesichtspunkte. Weiterhin tauchen die 11 Schülerinnen und Schüler in die bretonische Kultur, Literatur und Sprache ein.

P-Seminar 2019/2021

Das P-Seminar 2019/21 wird sich unter dem Motto Lire pour le plaisir mit den Fragen der Lesemotivation und Leseförderung in der Unterstufe auseinandersetzen. Für die Klassen der Unterstufen sollen Lesekoffer mit kleinen französischsprachigen Lektüren zusammengestellt werden, die die Schülerinnen und Schüler losgelöst vom Französischunterricht in Vertretungsstunden oder zwischendurch lesen können. Während oder nach dem Lesevorgang haben sie die Möglichkeit, das Leseverständnis in kleinen und motivierenden Aufgabenkatalogen zu testen.

Schüleraustausch

Jedes Jahr haben die Französischschüler der 9. Klassen die Möglichkeit, an dem seit mehr als 20 Jahren bestehenden Schüleraustausch mit Laval teil zu nehmen. Der Austausch erfreut sich auf beiden Seiten reger Beliebtheit. Mit unseren beiden Partnerschulen, dem Collège Cours Sainte-Thérèse und dem Lycée professionnel Haute Follis, verbindet uns eine tiefe Freundschaft und eine vertrauensvolle Zusammenarbeit. Zwischen 35 und 45 französische Schülerinnen und Schüler besuchen jedes Jahr vor Weihnachten für acht Tage ihre Gastfamilien in Aichach, eine ebenso große Truppe Aichacher Schüler fährt mit den begleitenden Lehrkräften jedes Jahr im März zu Gegenbesuch. Laval liegt im Departement Mayenne, unweit der Bretagne. So stehen neben dem Kennenlernen der Stadt Laval und ihrer unmittelbaren Umgebung auch Ausflüge ans Meer (Mont-Saint-Michel, St Malo) und in die einzigartige Stadt Nantes auf dem Programm.

Aktivitäten

Französische Märchenerzählerin

Jedes Schuljahr hat ein Großteil unserer Französischklassen die Gelegenheit, den Geschichten von Catherine Bouin zu lauschen, die unser Gymnasium während ihrer Deutschlandtour regelmäßig für einen Schulvormittag besucht. Catherine Bouin lebt in Nizza und ist professionelle Märchenerzählerin (conteuse), die es sich zur Aufgabe gemacht hat, die französische Sprache und Kultur an die Schülerinnen und Schüler auf einzigartige Weise weiterzugeben. Ohne Bühne und ohne technische Hilfsmittel gelingt es ihr mit einzigartiger Mimik und Gestik, die Schüler aller Sprachniveaus mit ihren Märchen, Legenden und Rätseln in ihren Bann zu ziehen. Einen Artikel zum Besuch im aktuellen Schuljahr finden sie unter Aktuelles.

Internetteamwettbewerb 2019

Anlässlich des deutsch-französischen Tages am 22. Januar wird jährlich von Institut français und Cornelsen Verlag ein Internetteamwettbewerb ausgeschrieben, an dem Schülerinnen und Schüler verschiedener Jahrgangsstufen in vier unterschiedlichen Niveaustufen teilnehmen. In drei Schulstunden beantworten sie online Fragen zur französischen Sprache und zur französischsprachigen Welt. Zu den unterschiedlichen Themen müssen während des Wettbewerbs Recherchen mit authentischen Quellen unterschiedlicher Art betrieben werden, so dass neben der Teamfähigkeit und dem reinen Sprach- und Faktenwissen auch das Lese- Hör- und Sehverständnis eine große Rolle spielen. Einen Artikel zum Wettbewerb sowie einen Überblick über die Ergebnisse finden Sie unter Aktuelles.

Vorlesewettbewerb

Der Concours de lecture für die Gymnasien im Raum Augsburg wird jedes Jahr von einem anderen Gymnasium ausgetragen und betrifft am DHG die Schülerinnen und Schüler der 7. Klasse im 2. Lernjahr. Der Wettbewerb besteht aus dem Vorlesen eines bekannten und eines unbekannten Textes vor einer Jury. Die Teilnehmer werden vorher an jeder Schule in einem schulinternen Vorlesewettbewerb ermittelt. Zunächst treten die Kandidaten innerhalb einer Klasse gegeneinander an. Im Anschluss daran stellen sich die Besten vor Publikum einer Jury aus den Lehrern der Fachschaft. Die Siegerin oder der Sieger dieses Vorentscheids fährt dann an einem Vormittag mit einer begleitenden Lehrkraft zum regionalen Concours de lecture. Wir freuen uns, dass auch beim schulinternen Wettbewerb dank des Fördervereins attraktive Preise winken.

DELF

Die Schülerinnen und Schüler können an unserer Schule in oder nach der 10. Jahrgangsstufe ein international anerkanntes französisches Sprachdiplom, das sogenannte DELF scolaire B1 erwerben. Am aktuellen DELF-Kurs nehmen 18 Schüler teil. Eine bestandene DELF-Prüfung kann die Schüler motivieren, Französisch in der Sekundarstufe II fortzusetzen. Aber auch wer schon vor dem Abitur Französisch abwählt, hat mit DELF-Diplom einen noten- und schulunabhängigen Nachweis über seine Sprachkenntnisse in der Hand, die in der Berufslaufbahn ein Pluspunkt sein kann. Im Rahmen der DELF-Prüfung werden vier kommunikativen Kompetenzen Hörverständnis, Lesefähigkeit, mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit geprüft.

Die Teilnahme an den DELF-Prüfungen ist leider nicht kostenlos, da es sich nicht um schulische, sondern um staatliche französische Sprachdiplome handelt. Die Kosten für das Diplôme DELF scolaire B1 belaufen sich momentan auf 60€.

Partner

Go to top